FANDOM


Hohe Drachen sind eine Familie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora). Sie sind auf allen Kontinenten verbreitet und nahezu ausschließlich Fleischfresser. Traditionell werden sie in verschiedene Arten unterteilt. Sie weisen Eigenheiten auf, die für Reptilien charakteristisch sind, sind aber, wie Säugetiere, Warmblüter. Es gibt nicht allzu viele von ihnen. Hohe Drachen unterscheiden sich vor allem durch ihre Intelligenz von anderen Drachenarten. Außerdem können sie ein sehr hohes Alter mit mehreren hunderten Jahren erreichen.

Merkmale Bearbeiten

Äußeres Bearbeiten

Im Erscheinungsbild und im Verhalten können sich Hohe Drachen in beinahe allen Eigenheiten stark voneinander unterscheiden. So gibt es sie in den verschiedensten Farben: rot, grün, braun, grau, blau, schwarz, grün und weiteren Mischtönen. Hohe Drachen erreichen abhängig von der Art Körperlängen von 1,20 Meter bis 30 Meter. Ihr Körper ist von einem knöchernen Schuppenpanzer bedeckt, der nur schwer zu durchdringen ist. Sehr individuell ist zudem das Auftreten von Hörnern, Stacheln oder Rückenkämmen. Die meisten Arten haben fledermausartige Schwingen.Sie besitzen vier Beine. Jegliche zweifüßige Arten oder schlangenartige Kreaturen können nicht zur Familie der hohen Drachen gezählt werden.  

Augen Bearbeiten

Sie können hervorragend sehen. Das Auflösungsvermögen der Netzhaut ihrer Augen ist etwa sechs bis sieben Mal größer als beim Menschen. Drachen nehmen Dinge deshalb viel schärfer war. Farben können sie in vollem Umfang erkennen. Bei Arten wie dem Tückischen Nachtjäger nimmt die Sehstärke mit der Dunkelheit zu, da er zu den nachtaktiven Vertretern der hohen Drachen gezählt wird. Die meisten Drachenarten sehen jedoch tagsüber besser.

Ohren Bearbeiten

Das Gehör von Drachen ist nur leidlich gut. Ihre anderen Sinne sind weitaus besser ausgeprägt und daher haben Drachen keine besonders guten Ohren. Außenohr, Gehörgang und Trommelfell sind fast nicht entwickelt. Allerdings verfügen Drachen über ein gut ausgebildetes Innenohr, mit dem sie Bodenvibrationen wahrnehmen können. Bei manchen Drachenarten ist diese Wahrnehmung solcher Vibrationen so fein, dass sie nicht nur vor schweren Kreaturen wie anderen Drachen gewarnt werden, sondern sogar einen schleichenden Menschen orten und gezielt erbeuten können.

Geruchssinn Bearbeiten

Hohe Drachen verfügen über einen ausgeprägten Geruchssinn. Zusätzlich zu den Nüstern haben sie ein zusätzliches Geruchssinnesorgan in der Mundhöhle. Zudem hilft die gespaltene Zunge bei der Ortung von Beutetieren.

Gebiss Bearbeiten

Die Zähne eines Drachens sind wie bei Krokodilen gleich groß. Dies wird als prinzipiell homodont bezeichnet. Selbst bei geschlossenem Maul kann man manche Zähne sehen. Drachengebisse erfahren einen mehrfachen, regelmäßigen Zahnwechsel. Bei älteren Drachen wird jeder Zahn einmal alle zwei Jahre ersetzt, bei jüngeren Drachen häufiger. Mit zunehmendem Alter findet dieser Zahnwechsel seltener statt bis er schließlich ganz stoppt.  

Krallen Bearbeiten

Drachen haben an den Vorderläufen und an den Hinterpfoten vier Zehnen. Die Krallen der Vorderpfoten sind kräftiger, als die der Hinterpfoten. Hohe Drachen können ihre Krallen nicht einziehen. 

Verbreitung Bearbeiten

Hohe Drachen sind auf allen Kontinenten Similes verbreitet.

Sozialverhalten Bearbeiten

Hohe Drachen sind in der Regel Einzelgänger, daher kommen Männchen und Weibchen im Normalfall nur kurzzeitig zur Paarung zusammen. Doch auch hier gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Unterarten. Ihre Jungen schlüpfen aus Eiern. Die meisten Drachen haben eine Vorliebe zu Geschmeide und Gold. Sie sind äußert intelligent und haben ein faszinierendes Sprachverständnis. Hohe Drachen haben ihre eigene Sprache entwickelt. Allerdings können sie sich nicht mit Menschen verständigen, obgleich sie verstehen können, was sie sagen. Viel mehr ist über das Sozialverhalten der Drachen nicht bekannt.  

Ernährung Bearbeiten

Hohe Drachen ernähren sich vor allem von großen Säugetieren. Je nach Region unterscheidet sich die Hauptbeute der Arten stark voneinander, so gibt es mitunter Drachen, die bevorzugt Jagd auf Menschen machen, da sie in aller Regel langsam und leicht zu erbeuten sind.

Transition Bearbeiten

Hohe Drachen können sich in einen Menschen verwandeln und nutzen dies um unerkannt zu reisen. Die Metamorphose ist schmerzlos und einzig mit Magie zu erklären, denn gleichermaßen wie der Drachenleib dem Menschenkörper weicht, erscheinen Kleidungsstücke. In ihrer menschlichen Gestalt sind sie fast nicht von einem echten Menschen zu unterscheiden. Sie sind weder besonders schnell, stark noch helfen ihnen weiter entwickelte Sinne. Einzig ihre Körpertemperatur liegt 1-2 Grad über der Normaltemperatur eines Menschen. Würde man einen Drachen in seiner Tarnung genauer betrachten, so würde sich unzweifelhaft irgendwo an seinem Leib ein Schmuckstück mit einer verarbeiten Schuppe wiederfinden.  

Systematik der Hohen Drachen Bearbeiten

Man unterscheidet mindestens 7 Drachenarten, die sich sowohl in Färbung, Größe und Angriffstyp unterscheiden. .

Natürliche Feinde Bearbeiten

Als Spitzenprädator kennt der hohe Drache kaum natürliche Feinde. Es hat sich jedoch der Ritterorden der goldenen Lanze gebildet, die gezielt Jagd auf jegliche Arten von Drachen machen.  

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki